Leichtigkeit beginnt in Deinem Herzen, wenn Deine Herzensliebe zu Dir am stärksten ist.

 

Baihui-Diagnose

Baihui kommt aus der Akupunktur und heisst übersetzt “hundert Begegnungen.“ Der Punkt befindet sich auf dem Scheitelchakra auf der Schädeldecke. Diese Diagnose gibt dem Klienten die Möglichkeit, bereits vor der Einnahme der Bachblütenmischung zu spüren, wie die Essenzen wirken.

 

Ablauf

Zuerst werden sieben Blütenessenzen ausgewählt. Der Klient liegt auf dem Rücken und man fordert den Klienten auf sich auf sein Problem oder Situation, welche Heilung bedarf zu konzentrieren.

Erst wenn der Klient gefühlsmässig mit dem Problem verbunden ist, kann man mit der Diagnose beginnen.

Man legt dann die erste Essenz auf den Baihui-Punkt. Der Klient erzählt nun seine Wahrnehmung.

Zeigt sich eine Veränderung oder Reaktion, so heisst das, dass die Essenz eine heilende Wirkung in die Wege leitet. Findet keine weitere Reaktion mehr statt, so arbeitet man mit der nächsten Essenz.

 

Abschluss

Die Baihui-Diagnose ist dann abgeschlossen, wenn der Klient von einer vollständigen Veränderung berichtet. Beispiele dafür sind:

  • Der Klient kann die Situation und die dazugehörigen negativen Gefühle nicht mehr heraufbeschwören.

  • Der Klient nimmt dem Problem gegenüber eine völlig neue Haltung und Sichtweise ein, was ihm wie eine Offenbarung vorkommt.

  • Der Klient ist entlastet und empfindet einen inneren Frieden. Es kann auch sein, dass das Problem nicht mehr als solches empfunden wird, dass man sich fröhlicher oder inspiriert fühlt.